Lange Weile

Soll man schreiben, wenn man eigentlich gar keine zündende Lust dazu hat? Wenn überhaupt seit Tagen eine eigenartige Lähmung besteht? ich versuche nun mal die Lähmung beherzt als kreative Langeweile zu betitlen. Was genau ist an Langeweile so unangenehm? Wer kann es sich noch leisten, so etwas einfach zu fühlen? Ich meine ganz reine, echte Langeweile, die um Himmelswillen nicht gleich wieder mit externem Mental-Schrott gefüllt werden muss!
Man könnte es ja auch echte, mentale Regreation nennen…


Die Frauen-Zeitschriften sind voll davon, wie frau sich am Besten aktiv erholen, mit der hektischen Umwelt umgehen, sich nebst Job und Kindern, sexy fürs Fremdgehen halten soll…ja verdammt, WANN+WARUM?
Ein Hoch auf die Langeweile, auf die leeren Momente, auf die absichtsfreien Gespräche, auf un-nötiges Experimentieren, lustvolles, gemeinsames Ausbrüten und Spielen. Schliesslich basiert wahres Lernen auf der Verschwendung der Zeit, nicht auf dem Sparen der Zeit (ist nicht von mir, sondern von Rousseau, glaube ich).
Die Frage ist, wollen wir, dass unsere Zeit und die unserer Kinder sich immer weiter verschnellert, jede Stunde des Tages eingeteilt ist und wenig wirkliche, auch emotionelle Freiräume zulässt, in denen durch Medien und virtuellem Spielen weitere Teile fremdbestimmt sind. Peter Bichsel hat zum Thema „Langeweile“ mal gemeint, wenn Kinder allzuviel Selbstbestimmtheit und eigene Fantasie behalten würden, täten sie ja dann den Konsum nicht mehr so ankurbeln und das sei natürlich überhaupt nicht im Sinne einer florierenden Wirtschaft. Wo die aber hinfloriert und in wessen Taschen der Löwenanteil geht, wissen wir ja alle zur Genüge. Wo die Bremse ist, und wer die genau betätigen soll?
Hmm…vielleicht öfters mal rumhängen, am Besten einige zusammen. Kann sehr rebellische Gedanken hervorrufen, kicher! Gedanken sind habe ich mal gelesen, ungeborene Kinder die zur Welt kommen wollen!

Ein Kommentar to “Lange Weile”


  1. Langeweile kann tödlich sein (http://www.familienleben.ch/blog/haeufig-gelangweilte-sterben-frueher) und all die Tipps und Tricks gegen Langeweile am Arbeitsplatz oder sonstwo sind ja schön und gut, mögen dem einen oder anderen sogar helfen. Doch diese Unterhaltungsangebote sind meistens kurzweilig und ziemlich schnell muss etwas neues her. Wenn man jedoch von sich aus kreativ ist, wird einem nie langweilig. Es lohnt sich selber kreativ zu sein. Wie sie hier mit ihrem Blog.


Auch was zu sagen?


*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image


FireStats icon Powered by FireStats